Buspaten-Schüler helfen Schülern

-Dieses Motto gilt in der Sekundarschule Blomberg eigentlich schon immer. Aber im letzten Jahr ist das, wie auch viele andere Dinge, ein wenig eingeschlafen. Nun startet das neue Schuljahr und altgewohnte und liebgewonnene Traditionen werden wieder in Gang gebracht.
In diesem Fall ging es um die Buspaten! Was ist das denn? Buspaten sind Schüler*innen, die den Jüngeren helfen, die richtige Bushaltestelle zu finden. Das mag sich merkwürdig anhören, aber wer den Busbahnhof in Blomberg am Rammbocke kennt, weiß Bescheid… Dafür bereiteten sich die neuen 7. Klassen intensiv vor: die Freiwilligen stellten dafür gemeinsam mit der Techniklehrerin Frau Mayer Schilder her, auf denen die Bushaltestellen und die angefahrenen Orte verzeichnet waren. Die Paten stellten sich dann auf den Schulhof, sammelten ihre ihnen zugeordneten und aufgeschriebenen „Buskinder“ ein und gingen mit ihnen gemeinsam zum Busbahnhof. Begleitet wurden sie zur Sicherheit von Herrn Reinery, der alles mit Argusaugen beäugte. Aber die „Großen“ haben das sehr gut hinbekommen. Im nächsten Schuljahr sind dann wieder „Kleine“ da und die „neuen Großen“ werden diesen Auftrag übernehmen. Mal schauen, ob das dann wieder so reibungslos klappt…