Corona-Informationen für Eltern

PRESSEMITTEILUNG KREIS LIPPE

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 15.09.2020)

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 933 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern zwei weitere Infektionen bekannt. 857 Personen sind wieder genesen. 31 Personen sind verstorben. Aktuell sind 45 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 19100 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Update zu drei betroffenen Schulen in Lippe

Am Wochenende gab es Coronafälle an drei Schulen im Kreis Lippe. An der Grundschule Reelkirchen sind 57 Kinder sowie eine Lehrkraft betroffen. Sie bekommen am Mittwoch, 16. September, Tests durch die mobilen Teams und müssen vorsorglich in Quarantäne. Bei der Grundschule Heiden bekommen 20 Kinder sowie eine Lehrkraft einen Abstrich am 18. September und stehen unter Quarantäne. Abstriche am 17. September und Quarantäne gibt es auch für 48 Schüler und drei Lehrkräfte an der Sekundarschule Blomberg. An allen Schulen ist für die übrige Schulgemeinde ab Mittwoch, 16. September, der Regelbetrieb wieder möglich. Die Schulleitungen informieren gemeinsam mit den Klassenlehrern und dem Gesundheitsamt die Betroffenen über das weitere Vorgehen.

Quarantäne für Gemeinschaftsunterkunft Extertal und Familienzentrum Helpup aufgehoben

Die Quarantäne für alle Betroffenen der Gemeinschaftsunterkunft Extertal wurde gestern aufgehoben, dort gab es keine weiteren positiven Fälle. Einige konnten bereits schon früher aus der Quarantäne entlassen werden, da ihr letzter Kontakt mit dem positiven Fall länger zurück lag. Auch am Familienzentrum Helpup gab es keine weiteren positiven Testergebnisse mehr, sodass das Gesundheitsamt die Quarantäne vorzeitig aufheben konnte.

[Statistik der Coronafälle: Zahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Lippe
Stand: 15. September 2020]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 



Unter folgendem Link finden Sie die Quarantäneregelungen für Nordrhein-Westfalen (NRW):

Quarantäneregelungen NRW



 


Leitfaden für Eltern bei Erkrankung des Kindes:


01.09.2020
Schulbetrieb in Corona-Zeiten ab dem 1. September 2020

Ab heute gelten an allen Schulen in NRW folgende Regelungen:
Die Pflicht zum Tragen von Masken im Schulunterricht, auch am Sitzplatz, endet. Weiterhin gilt jedoch eine Maskenpflicht in Schulgebäuden und auf den Schulgeländen außerhalb des Unterrichts, so wie in den Schulbussen. Während des Unterrichts haben Schüler*innen ihre MNB (Mund-Nasen-Bedeckung) zu tragen, sobald sie ihre Sitzplätze verlassen.

Auf Grund der Tatsache, dass die Abstände während des Unterrichts deutlich weniger als 1,5 Meter betragen, wenn sich Schüler*innen auf ihren festen Plätzen befinden, empfehlen wir von Seiten der Schule, dass Schüler*innen auch weiterhin während des Unterrichts eine Maske tragen.

In vielen Klassen war das weitere Tragen einer MNB schon Thema und in allen Klassen machen sich Schüler*innen Sorgen, dass sie sich in den jetzt zum größten Teil sehr vollen Klassenräumen anstecken könnten und damit sich selbst und nähere Angehörige gefährden könnten. Durch Gespräche mit den Schüler*innen versuchen wir für eine Sensibilisierung zu sorgen, so dass möglichst viele Schüler*innen weiterhin auch im Unterricht eine Maske tragen.

Neben der neu geregelten Maskenpflicht gelten an unserer Schule folgende Regelungen:
– Festgelegte Aufenthaltsbereiche für alle Jahrgänge vor Beginn des Unterrichts und während der Pausen
– Versetzte Anfangs- und Endzeiten während der Pausen
– Festgelegte Zugänge zu den Schulgebäuden für die einzelnen Klassen
– Feste Plätze während der Unterrichtszeit
– Regelmäßiges Lüften bzw. Dauerlüftung durch offene Fenster und Türen
– Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln, wie Nies- und Hustenetikette, Händewaschen, Umgang mit Masken, Abstand halten, Handdesinfektion beim Betreten des Schulgebäudes, keine gemeinsame Nutzung von Unterrichtsmaterial
– Beachtung der Verhaltensregeln bei CORONA-Verdacht (siehe auch Elterninfo zum Schuljahresbeginn)

Mit den beschriebenen Maßnahmen hoffen wir möglichst infektionsfrei durch die nächste Zeit zu kommen.