PRESSEMITTEILUNG KREIS LIPPE

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 15.09.2020)

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 933 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern zwei weitere Infektionen bekannt. 857 Personen sind wieder genesen. 31 Personen sind verstorben. Aktuell sind 45 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 19100 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Update zu drei betroffenen Schulen in Lippe

Am Wochenende gab es Coronafälle an drei Schulen im Kreis Lippe. An der Grundschule Reelkirchen sind 57 Kinder sowie eine Lehrkraft betroffen. Sie bekommen am Mittwoch, 16. September, Tests durch die mobilen Teams und müssen vorsorglich in Quarantäne. Bei der Grundschule Heiden bekommen 20 Kinder sowie eine Lehrkraft einen Abstrich am 18. September und stehen unter Quarantäne. Abstriche am 17. September und Quarantäne gibt es auch für 48 Schüler und drei Lehrkräfte an der Sekundarschule Blomberg. An allen Schulen ist für die übrige Schulgemeinde ab Mittwoch, 16. September, der Regelbetrieb wieder möglich. Die Schulleitungen informieren gemeinsam mit den Klassenlehrern und dem Gesundheitsamt die Betroffenen über das weitere Vorgehen.

Quarantäne für Gemeinschaftsunterkunft Extertal und Familienzentrum Helpup aufgehoben

Die Quarantäne für alle Betroffenen der Gemeinschaftsunterkunft Extertal wurde gestern aufgehoben, dort gab es keine weiteren positiven Fälle. Einige konnten bereits schon früher aus der Quarantäne entlassen werden, da ihr letzter Kontakt mit dem positiven Fall länger zurück lag. Auch am Familienzentrum Helpup gab es keine weiteren positiven Testergebnisse mehr, sodass das Gesundheitsamt die Quarantäne vorzeitig aufheben konnte.

[Statistik der Coronafälle: Zahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Lippe
Stand: 15. September 2020]